Dokument Finanzgericht Hamburg, Urteil v. 14.03.2000 - II 193/99

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Finanzgericht Hamburg Urteil v. - II 193/99 EFG 2000 S. 890

Gesetze: KStG § 8 Abs. 3, KSchG § 1 Abs. 1, KSchG § 23

Gesellschaftsrechtliche Veranlassung einer Zuwendung kann durch arbeitsrechtliche Gründe widerlegt sein

Leitsatz

Das Indiz für eine gesellschaftsrechtliche Veranlassung einer unüblichen Zuwendung an eine einem Gesellschafter einer GmbH nahestehenden Person ist widerlegt, wenn die getroffene Regelung aus arbeitsrechtlichen Gründen (Betriebsübertragung nach § 613a BGB) geboten war.

Fundstelle(n):
EFG 2000 S. 890
KAAAB-07707

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren