Dokument Finanzgericht Düsseldorf, Urteil v. 05.04.2000 - 13 K 9505/97 E

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Finanzgericht Düsseldorf Urteil v. - 13 K 9505/97 E EFG 2000 S. 740

Gesetze: EStG § 24 Nr. 1, EStG § 34 Abs. 1, EStG § 34 Abs. 2 Nr. 2

Keine Zusammenballung von Einkünften bei Inanspruchnahme von Outplacement-Beratung

Leitsatz

Die bei Auflösung eines Arbeitsverhältnisses zu zahlende Entschädigung ist mangels Zusammenballung der Einkünfte nicht ermäßigt zu besteuern, wenn der Arbeitnehmer eine vom Arbeitgeber aufgrund der Auflösungsvereinbarung zusätzlich zu bezahlende Outplacement-Beratung (Wert: 31.625,-- DM) in dem dem Zufluss der Barabfindung (620.000,-- DM) vorausgehenden Veranlagungszeitraum in Anspruch nimmt.

Fundstelle(n):
EFG 2000 S. 740
MAAAB-07284

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden