Dokument Finanzgericht des Landes Brandenburg, Urteil v. 17.05.2001 - 6 K 331/00

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Finanzgericht des Landes Brandenburg Urteil v. - 6 K 331/00 EFG 2001 S. 1280

Gesetze: EStG § 19 Abs. 1 S. 1 Nr. 1LStDV § 1 Abs. 2EStG § 40a BbgKatSG § 6

Lohnsteuerpflicht der an Deichläufer während des Oderhochwassers 1997 gezahlten Entschädigung; Keine Lohnsteuerpauschalierung gegen den Willen des Arbeitgebers

Leitsatz

1. Entschädigungszahlungen eines öffentlichen Katastrophenhelfers i.S. des § 6 BbgKatSG während des Oderhochwassers 1997 an die zur Kontrolle der Deiche eingesetzten Personen, die sich freiwillig und ehrenamtlich zur Mitwirkung im Katastrophenschutz verpflichtet haben, sind nicht lohnsteuerpflichtig, da öffentliche und private Helfer im Katastrophenschutz in keinem Dienstverhältnis zueinander stehen.

2. Stellt das FA im Anschluss an eine Außenprüfung fest, dass der Arbeitgeber Lohnzahlungen nicht der Besteuerung unterworfen hat, für die die Voraussetzung der Pauschalversteuerung i.S. des § 40a EStG erfüllt sind, kann das FA nicht von sich aus --gegen den Willen des (hier: vermeintlichen) Arbeitgebers-- einen Pauschalierungsbescheid erlassen.

Fundstelle(n):
EFG 2001 S. 1280
XAAAB-07075

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen