Dokument FG BADEN-WÜRTTEMBERG, Urteil v. 09.03.2000 - 8 K 206/98

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG BADEN-WÜRTTEMBERG Urteil v. - 8 K 206/98

Gesetze: EStG § 33 Abs 1, EStG § 33 Abs 2

Ausgleich eines Vermögensverlustes, den ein naher Angehöriger infolge Betrugs erlitten hat, keine außergewöhnliche Belastung

Leitsatz

§ 33 EStG erfasst Aufwendungen im existenziell notwendigen Bereich. Hierzu gehören nicht Aufwendungen zum Ausgleich eines Vermögensverlustes, den ein naher Angehöriger (hier: in Ausbildung befindliches Kind) infolge eines Betrugs erlitten hat.

Fundstelle(n):
AAAAB-06559

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen