Dokument Einkommensteuer | Vorfälligkeitsentschädigungen nicht als Werbungskosten abziehbar (§ 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 1, § 21 Abs. 1 EStG)

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH 23.09.2003 IX R 20/02, NWB 52/2003 S. 384

Einkommensteuer | Vorfälligkeitsentschädigungen nicht als Werbungskosten abziehbar (§ 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 1, § 21 Abs. 1 EStG)

Löst ein Stpfl. seine Darlehensschuld vorzeitig ab, um sein bisher vermietetes Objekt lastenfrei übereignen zu können, so kann er gem. dem die dafür an den Darlehensgeber zu entrichtende Vorfälligkeitsentschädigung auch dann nicht als WK bei den Einkünften aus VuV abziehen, wenn er mit dem Kredit Aufwendungen finanziert hatte, die während der Vermietungstätigkeit als sofort abziehbare WK zu beurteilen waren. Dazu führt der Senat weiter aus: Obschon die Vorfälligkeitsentschädigung Bestandteil der auf die (verkürzte) Gesamtlaufzeit des Kredits bezogenen Gegenleistung des Darlehensnehmers für die Inanspruchnahme des Fremdkapitals ist und – ebenso wie die Zinsen – weiterhin auf dem Darlehensvertrag als Rechtsgrund beruht, ist sie das Ergebnis einer auf vorz...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden