Dokument AG - Bargründung, Satzung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Arbeitshilfe Oktober 2013

AG - Bargründung, Satzung

ETL Rechtsanwälte GmbH

Die Gründer erklären im Errichtungsvertrag die Satzung der Aktiengesellschaft. Die Einigung der Gründer im Hinblick auf den Inhalt der Satzung ist schuldrechtlicher Natur. Bei der Vereinbarung einer AG-Satzung haben die Gründer jedoch einen geringes Maß an Gestaltungsfreiheit, da Verstöße gegen gesetzliche Mindestanforderungen (§ 23 Abs. 3 und 4 AktG), oder unzulässige Abweichungen vom Gebot der Satzungsstrenge (§ 23 Abs. 5 AktG) zur Nichtigkeit der jeweiligen Satzungsregelung entsprechend § 241 Abs. 1 Nr. 3 AktG, führen. Mit der Eintragung der AG ins Handelsregister und der damit verbundenen Entstehung als eigene Rechtspersönlichkeit verselbständigt sich schließlich der Satzungsinhalt als objektives Normensystem und gilt fortan als Verfassung der Korporation, die auch gegenüber neuen Aktionären gilt.

Mehr zum Thema sowie weiterführende Informationen im infoCenter.

Die Praxishinweise in der Schreibvorlage dienen dem besseren Verständnis und erläutern wesentliche Zusammenhänge. Bei der Textverarbeitung lassen sich die Praxishinweise ohne Weiteres entfernen.

Weitere ggf. in Betracht kommende Muster:

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren