Dokument Bauvertrag; | Formaldehyd-Ausgasungen als Baumangel

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

OLG Nürnberg 15.01.1992 9 U 3700/89

Bauvertrag; | Formaldehyd-Ausgasungen als Baumangel

Das OLG Nürnberg hat in einem ausführlich begründeten Urt. v. 15. 1. 1992 - 9 U 3700/89 (DWW 1992, 143) festgestellt, daß Formaldehyd-Ausgasungen aus Spanplatten eines Fertighauses schon dann einen Mangel darstellen, wenn sie zu einer Belastung der Raumluft führen, welche unter dem vom Bundesgesundheitsamt festgelegten Grenzwert von 0,1 ppm Formaldehyd liegt. Für die Raumluft liegt der Formaldehyd-Grenzwert zur Gesundheitsgefährdung bei 0,025 ppm. Ist wegen der Formaldehyd- und Lindan-Ausgasungen (Schlaf- und Kinder-, aber auch Wohnzimmer) das gesamte Fertighaus nicht bewohnbar, so reduziert sich die Werklohnforderung auf Null. Der Erwerber kann darüber hinaus Werklohnerstattung gem. § 13 Nr. 7 Abs. 1 VOB/B in Höhe der Neuherstellungskosten verlangen. Großzügiger war das OLG Düsseldorf, da...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden