Dokument BFH, Urteil v. 21.01.1975 - VIII R 101/70

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - VIII R 101/70 BStBl 1975 II S. 503

Gesetze: EStG § 11 Abs. 2EinfHaus VO § 2 Abs. 2

Leitsatz

Hat sich der Käufer eines Einfamilienhauses in Anrechnung auf den Kaufpreis verpflichtet, ein dem Verkäufer zur Finanzierung eines Damnums gewährtes Zusatzdarlehen zu tilgen und leistet er die Tilgungsbeträge nach dem für die Anwendbarkeit der Einfamilienhaus-Verordnung maßgeblichen Zeitpunkt, so sind diese insoweit in vollem Umfang als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abziehbar, als sie auf den Zeitraum vor Anwendbarkeit der Einfamilienhaus-Verordnung entfallen.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1975 II Seite 503
BFHE S. 209 Nr. 115,
RAAAB-00360

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren