Dokument BFH, Urteil v. 29.10.1987 - VIII R 413/83

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - VIII R 413/83 BStBl 1988 II S. 240

Gesetze: AO (1977) § 351 Abs. 2AO (1977) § 361FGO §§ 42, 69 Abs. 2

Leitsatz

Nach Ergehen eines positiven oder negativen Gewinnfeststellungsbescheids kann vorläufiger Rechtsschutz gegen die Folgen der im Grundlagenbescheid getroffenen Feststellungen nur durch Aussetzung der Vollziehung dieses Bescheids gewährt werden.

Ein Antrag auf Aussetzung der Vollziehung des Einkommensteuerbescheids, der mit Zweifeln an der Rechtmäßigkeit der Entscheidungen im Gewinnfeststellungsbescheid begründet wird, ist unzulässig (Anschluß an das Urteil des IV. Senats vom IV R 277/84, BFH/NV 1986, 709).

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1988 II Seite 240
BFHE S. 319 Nr. 151,
TAAAA-98201

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen