Dokument BFH, Urteil v. 08.04.1986 - VII B 128/85

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - VII B 128/85 BStBl 1986 II S. 511

Gesetze: AO (1977) § 37 Abs. 2AO (1977) § 46FGO § 69 Abs. 3 S. 1 i.V.m. Abs. 2 S. 2

Leitsatz

Es ist ernstlich zweifelhaft, ob das FA, das einen Steuererstattungsbetrag aufgrund einer Zahlungsanweisung des Erstattungsberechtigten an einen Dritten ausgezahlt hat, einen etwaigen Rückforderungsanspruch gegen den Dritten durch Rückforderungsbescheid geltend machen kann.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1986 II Seite 511
BFHE S. 229 Nr. 146,
DAAAA-97898

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren