Dokument BFH, Urteil v. 22.09.1994 - IX R 47/89 -nv-

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - IX R 47/89

Gesetze: EStG § 8EStG § 9EStG § 11EStG § 21

Leitsatz

1. Bildet die Zinslosigkeit eines Darlehens das Entgelt für die Nutzung einer Wohnung, so ist der Zinsvorteil im Rahmen der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung zu dem Zeitpunkt und in dem Umfang als Einnahme anzusetzen, in dem der Darlehensnehmer üblicherweise hätte Zinsen zahlen müssen.

2. Wird der Zinsvorteil zur Erzielung von Einkünften aus Vermietung und Verpachtung eingesetzt und damit verbraucht, so stehen den Einnahmen entsprechende Aufwendungen (Werbungskosten) gegenüber.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BFH/NV 1995 S. 294
BFH/NV 1995 S. 294 Nr. 4
UAAAA-97285

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden