Dokument BFH, Urteil v. 21.08.1996 - X R 25/93

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - X R 25/93 BStBl 1997 II S. 44

Gesetze: GewStG § 2 Abs. 1GewStDV § 1 Abs. 1EStG § 15 Abs. 1 Nr. 1

Zur Bedeutung des gesellschaftsrechtlichen Einstimmigkeitserfordernisses bei der Betriebsgesellschaft für die Annahme einer personellen Verflechtung im Rahmen einer Betriebsaufspaltung

Leitsatz

Die für die Annahme einer Betriebsaufspaltung erforderliche personelle Verflechtung wird nicht ausgeschlossen, wenn der Mehrheitsgesellschafter einer Betriebsgesellschaft mbH und Alleineigentümer des Betriebsgrundstücks anläßlich der Begründung der Betriebsaufspaltung mit dem zu 1/20 am Stammkapital beteiligten Mitgesellschafter vereinbart, daß in allen Grundstücksangelegenheiten, soweit Verträge abzuschließen sind, und für die Kündigung und Aufhebung von Verträgen zwischen Besitz- und Betriebsgesellschaft die Zustimmung des Minderheitsgesellschafters erforderlich ist.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1997 II Seite 44
BFH/NV 1997 S. 59 Nr. -1
XAAAA-95878

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren