Dokument BFH, Urteil v. 07.09.1995 - III R 95/93

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - III R 95/93 BStBl 1996 II S. 63

Gesetze: EStG § 32 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2, Abs. 6

Die Voraussetzung für die Annahme eines Pflegekindschaftsverhältnisses, daß das Obhuts- und Pflegeverhältnis zu den leiblichen Eltern nicht mehr besteht, liegt in der Regel vor, wenn zwischen den leiblichen Eltern und schulpflichtigen Kindern über zwei Jahre keine entsprechenden Kontakte mehr bestanden haben

Leitsatz

Haben nach Aufnahme durch die Pflegeeltern noch schulpflichtige Kinder über zwei Jahre und länger keine ausreichenden Kontakte zu ihren leiblichen Eltern mehr, so reicht dies in der Regel aus, einen Abbruch des Obhuts- und Pflegeverhältnisses zwischen den Kindern und ihren leiblichen Eltern anzunehmen.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1996 II Seite 63
XAAAA-95690

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren