Dokument BFH, Urteil v. 21.06.1994 - VIII R 54/92

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - VIII R 54/92 BStBl 1994 II S. 678

Gesetze: AO 1977 §§ 193 Abs. 1, 194 Abs. 1 und 2, 196, 367 Abs. 2 Satz 1, 368 Abs. 2 Satz 2BpO(St) 1987 §§ 3, 4 Abs. 1 4, 32 Abs. 4

Für den zeitlichen Umfang einer Außenprüfung ist die Einordnung des zu prüfenden Betriebs in die für den Prüfungszeitraum maßgeblichen Größenklassen zu ermitteln

Leitsatz

1. Die für den zeitlichen Umfang einer Außenprüfung maßgebende Zuordnung eines Betriebes zu einer bestimmten Größenklasse ist grundsätzlich nach der von der Steuerverwaltung zur Ausübung des ihr eingeräumten Auswahlermessens getroffenen Regelung in der BpO(St) auf den im Zeitpunkt des Ergehens der Prüfungsanordnung maßgebenden Stichtag zu ermitteln (§ 4 Abs. 4 Satz 1 BpO[St]). Dieser Stichtag bleibt auch für das Beschwerdeverfahren verbindlich.

2. Der Senat läßt dahingestellt, ob er sich der gewandelten rechtlichen Würdigung des Auswahlermessens nach § 193 Abs. 1 AO 1977 durch den X. Senat (Urteil vom X R 89/89, BFHE 166, 105, BStBl II 1992, 220) anschließen könnte.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1994 II Seite 678
BFH/NV 1994 S. 69 Nr. 10
XAAAA-94961

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren