Dokument BFH v. 02.03.1993 - VIII R 47/90

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BFH  v. - VIII R 47/90 BStBl 1994 II S. 619

Gesetze: EStG § 4 Abs. 1 und 4EStG § 5 Abs. 1EStG § 12 Nr. 1EStG § 15 Abs. 1 Nr. 2

Wird ein Pflichtteilsanspruch aufgrund Vereinbarung mit dem Erben eines Betriebs verzinslich gestundet, sind die Schuldzinsen mangels Vorliegens einer Betriebsschuld nicht als Betriebsausgaben abziehbar

Leitsatz

Wird ein Pflichtteilsanspruch aufgrund Vereinbarung mit dem Erben eines Betriebs verzinslich gestundet, sind die Schuldzinsen mangels Vorliegens einer Betriebsschuld nicht als Betriebsausgaben abziehbar. Entsprechendes gilt für den in eine KG eingetretenen Erben eines Kommanditanteils hinsichtlich des Abzugs von Sonderbetriebsausgaben. Soweit die (BFHE 138, 248, BStBl II 1983, 380), vom IV R 92/85 (BFHE 149, 567, BStBl II 1987, 621), vom III R 4/87 (BFHE 156, 497, BStBl II 1989, 618) und vom I R 101/81 (BFHE 143, 563, BStBl II 1985, 510) hiervon abweichen, sind sie durch die Beschlüsse des Großen Senats vom GrS 2-3/88 (BFHE 161, 290, BStBl II 1990, 817) und vom GrS 2/89 (BFHE 161, 332, BStBl II 1990, 837) überholt.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1994 II Seite 619
BFH/NV 1993 S. 46 Nr. 8
AAAAA-94934

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen