Dokument BFH, Urteil v. 08.11.1990 - IV R 127/86

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - IV R 127/86 BStBl 1991 II S. 505

Gesetze: EStG § 4 Abs. 1, 4EStG § 12 Nr. 1

Policendarlehen nur bei tatsächlicher betrieblicher Verwendung der Darlehensvaluta für den Betrieb der Personengesellschaft Sonderbetriebsvermögen des Gesellschafters

Leitsatz

Nimmt der Gesellschafter einer Personengesellschaft ein Darlehen auf und werden die Darlehensmittel auf ein Kontokorrentkonto der Gesellschaft geleitet, so gehört die Darlehensverbindlichkeit zum Sonderbetriebsvermögen des Gesellschafters, soweit durch die Einzahlung der betriebliche Teil der Kontokorrentschuld der Gesellschaft getilgt wird. In welchem Umfang die Kontokorrentschuld zum Betriebsvermögen gehört, bestimmt sich auch bei Personengesellschaften nach den Grundsätzen des Beschlusses des Großen Senats vom GrS 2-3/88 (BFHE 161, 290, BStBl II 1990, 817).

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1991 II Seite 505
BFH/NV 1991 S. 62 Nr. 10
TAAAA-93678

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren