Dokument BFH, Urteil v. 07.11.1990 - X R 126/87

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - X R 126/87 BStBl 1991 II S. 291

Gesetze: EStG § 4 Abs. 4EStG § 12 Nrn. 1 und 2

Steuerliche Anerkennung von langfristigen Darlehensverhältnissen zwischen nahen Angehörigen nur bei ausreichender Gestellung von Sicherheiten

Leitsatz

Schenkt ein Steuerpflichtiger seinen Kindern Geldbeträge, die diese ihm sogleich wieder als "Darlehen" langfristig zur Verfügung zu stellen haben, so können die Zinsen nur dann Betriebsausgaben sein, wenn der Rückzahlungsanspruch der Kinder ausreichend besichert ist. Langfristig ist jedenfalls ein Darlehen mit einer Gesamtlaufzeit von mehr als vier Jahren.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1991 II Seite 291
BFH/NV 1991 S. 15 Nr. 4
BAAAA-93577

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren