Dokument BFH, Urteil v. 07.08.1990 - VIII R 67/86

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - VIII R 67/86 BStBl 1991 II S. 14

Gesetze: EStG § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 1

Wird Veräußerungserlös aus Mietwohngrundstück nicht zur Darlehenstilgung verwendet, sondern festverzinslich angelegt, können die Schuldzinsen Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen sein

Leitsatz

Wird ein mit Darlehensmitteln angeschafftes Mietwohngrundstück veräußert und der Veräußerungserlös nicht zur Tilgung des Darlehens eingesetzt, sondern festverzinslich angelegt, können die für das fortgeführte Darlehen aufgewendeten Zinsen als Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen berücksichtigungsfähig sein, sofern das überlassene Kapital im Einvernehmen mit dem Darlehensgeber dem neuen Zweck dienen soll.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1991 II Seite 14
SAAAA-93502

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren