Dokument BFH, Urteil v. 18.09.1986 - IV R 228/83

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - IV R 228/83 BStBl 1987 II S. 25

Gesetze: EStG § 24 Nr. 1a

Für Fall der Kündigung in Architektenvertrag vereinbarte Vergütung ist keine Entschädigung i. S. des § 24 Nr. 1 EStG

Leitsatz

Haben ein Architekt und sein Auftraggeber vertraglich vereinbart, daß jeder Vertragspartner aus wichtigem Grund kündigen könne und in diesem Fall der Architekt die vereinbarte Vergütung nur nach Abzug ersparter Aufwendungen erhalte, ist der zur Auszahlung kommende Honorarteil keine Entschädigung i.S. des § 24 Nr. 1 Buchst. a EStG.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1987 II Seite 25
FAAAA-92303

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren