Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
NWB Nr. 25 vom Seite 1796

Die steuerberatende Berufsausübungsgesellschaft – ein Leitfaden

Überblick über die ab dem 1.8.2022 geltenden Änderungen mit konkreten Handlungsempfehlungen

Tim Günther

Das Gesetz zur Neuregelung des Berufsrechts der anwaltlichen und steuerberatenden Berufsausübungsgesellschaften sowie zur Änderung weiterer Vorschriften im Bereich der rechtsberatenden Berufe (BGBl 2021 I S. 2363) tritt am in Kraft. [i]Günther/Willerscheid, NWB 34/2021 S. 2541Mit ihm werden vor allem die Regelungen zur beruflichen Zusammenarbeit in Gesellschaften u. a. im Steuerberatungsgesetz (StBerG) umfassend reformiert. Im Beitrag werden die wichtigsten Änderungen mit konkreten Auswirkungen auf die berufliche Praxis dargestellt und ausgeführt, was in Kanzleien jetzt konkret getan und veranlasst werden muss. Checklisten können dabei nutzbringend eingesetzt werden.

I. Anerkennung als Berufsausübungsgesellschaft

Zunächst stellt sich die Frage, in welchen Kanzleikonstellationen ein Antrag auf Anerkennung als neue Berufsausübungsgesellschaft gestellt werden muss.

1. „Berufsausübungsgesellschaft“ als Oberbegriff

[i]Trägerin eigener Rechte und PflichtenBerufliche Zusammenschlüsse von Steuerberatern, Rechtsanwälten und Patentanwälten untereinander oder mit anderen Berufsgruppen werden im Steuerberatungsgesetz, in der Bundesrechtsanwaltsordnung und der Patentanwaltsordnung künftig unabhängig von der gewählten Rechtsform (vgl. § 49 Abs. 2 StBerG n. F.) einheitl...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Die steuerberatende Berufsausübungsgesellschaft – ein Leitfaden - Überblick über die ab dem 1.8.2022 geltenden Änderungen mit konkreten Handlungsempfehlungen

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO