Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
StuB Nr. 15 vom Seite 585

Sonstige Gegenleistungen bei Einbringungen nach den §§ 20 und 21 UmwStG

Rückwirkend geplante gesetzliche Änderungen

StB/vBP Prof. Dr. Hans Ott

Nach § 20 Abs. 2 Satz 4 UmwStG können bei Einbringungen in Kapitalgesellschaften unter bestimmten Voraussetzungen und – für Einbringungen nach dem – nur bis zu bestimmten Höchstbeträgen neben neuen Anteilen auch andere Wirtschaftsgüter als sonstige Gegenleistungen der aufnehmenden Kapitalgesellschaft gewährt werden, ohne die Steuerneutralität zu gefährden. Mit dem Entwurf eines „Gesetzes zur Umsetzung der Protokollerklärung zum Gesetz zur Anpassung der Abgabenordnung an den Zollkodex der Union und zur Änderung weiterer steuerrechtlicher Vorschriften“ vom plant der Gesetzgeber eine (rückwirkende) Neuregelung im Zusammenhang mit der Gewährung einer sonstigen Gegenleistung. Die bilanzielle Behandlung sonstiger Gegenleistungen sowie die geplanten Neuregelung sollen nachfolgend dargestellt werden.

Ott, Auslagerung wesentlicher Betriebsgrundlagen bei Umstrukturierungen und Unternehmensnachfolge, StuB 2015 S. 488 NWB YAAAE-93822

Kernfragen
  • Welcher Intention entstammen die geplanten Neuregelungen?

  • In welchen Fällen ist eine Buchwertfortführung weiterhin möglich?

  • Ab wann sollen die Neuregelungen gelten?

I. Zulässi...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Sonstige Gegenleistungen bei Einbringungen nach den §§ 20 und 21 UmwStG - Rückwirkend geplante gesetzliche Änderungen

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB Unternehmensteuern und Bilanzen