Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
NWB Nr. 21 vom Seite 1591

Adoptionen aus steuerrechtlichem Anlass und zivilrechtlicher Sicht

Voraussetzungen, Folgen und Verfahren

Dr. Eckhard Wälzholz

Adoptionen haben aus erbschaftsteuerlicher Sicht Konjunktur (Roth/Fischl, NJW 2008 S. 401, 402). Dies ist Anlass genug, in einem aktuellen Beitrag Chancen und Probleme der Annahme als Kind darzustellen. Im Zentrum des Interesses steht dabei die Erwachsenenadoption. Angesichts der mit der Erbschaftsteuerreform noch gestiegenen Belastungsunterschiede liegt es auf der Hand, dass Annahmen als Kind (Adoptionen) derzeit häufig erwogen werden. Hinsichtlich der Annahme als Kind ist einerseits zwischen der Annahme Minderjähriger (§§ 1741 ff. BGB) und der Annahme Volljähriger (§§ 1767 ff. BGB) zu unterscheiden. Während die Annahme Minderjähriger meist als Stiefkindadoption oder zur Erfüllung eines biologisch nicht möglichen Kinderwunsches dient, hat die Annahme Volljähriger häufig – auch – steuerrechtliche Motive. Die Voraussetzungen und Rechtsfolgen sind gleichwohl weitgehend angenähert. Die Durchführung einer Adoption sollte nicht vorschnell und unüberlegt aus rein steuerrechtlichen Gründen durchgeführt werden, da die Rechtsfolgen, die an das Verwandtschaftsverhältnis anknüpfen, zu vielgestaltig sind, als dass man diese Betrachtung nur auf das Steuerrecht beschränken sollte. Insbesondere werden erbrec...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Adoptionen aus steuerrechtlichem Anlass und zivilrechtlicher Sicht - Voraussetzungen, Folgen und Verfahren

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO