Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
oder schalten Sie Ihr Produkt zur digitalen Nutzung frei.

Dokumentvorschau
PiR Nr. 12 vom Seite 270

Anschaffungskosten bei Leistungen an Dritte

WP/StB Prof. Dr. Wolf-Dieter Hoffmann

I. Begriffsdefinitionen

Anschaffungs kosten sind wie folgt definiert:

  • In der 4. EG-Richtlinie: „Zu den Anschaffungskosten gehören neben dem Einkaufspreis auch die Nebenkosten” (Art. 35 Abs. 2).

  • Im HGB: „Anschaffungskosten sind die Aufwendungen, die geleistet werden, um einen Vermögensgegenstand zu erwerben und ihn in einen betriebsbereiten Zustand zu versetzen” (§ 255 Abs. 1 Satz 1 HGB).

  • In den IFRS: Die Anschaffungskosten (für Sachanlagen, immaterielle Anlagegüter und Vorräte) umfassen u. a. (IAS 16.16(b), IAS 38.27(b), IAS 2.10)

    • den Erwerbspreis inklusive Nebenabgaben,

    • die Aufwendungen zur – kurz übersetzt – Versetzung des Anlagegutes in einen betriebsbereiten Zustand.

II. Finaler Anschaffungskostenbegriff nach HGB/EStG

1. Das ökonomische Kalkül

Nach der vorstehend dargestellten Definition der Anschaffung müsste eigentlich mit Übergang des wirtschaftlichen S. Eigentums auf den Erwerber der Anschaffungsvorgang beendet sein; weitere Aufwendungen als die Bezahlung des Kaufpreises (im Regelfall) zuzüglich etwaiger Transaktionskosten wären dann nicht mehr denkbar. An dieser Vorgabe orientiert sich auch die eingangs zitierte Anschaffungskosten-Definition der 4. EG-Richtlinie.

Diese Betr...

Preis:
€5,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Anschaffungskosten bei Leistungen an Dritte

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Internationale Rechnungslegung
Wählen Sie das für Ihre Bedürfnisse passende NWB-Paket und testen Sie dieses kostenfrei
Jetzt testen