Dokument Änderungen der handelsrechtlichen Vorschriften zum Einzelabschluss durch das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz vom 17. 7. 2015 sowie Erleichterungen bei den handelsrechtlichen und den steuerrechtlichen Aufzeichnungspflichten

Dokumentvorschau

Arbeitshilfe Oktober 2015

Änderungen der handelsrechtlichen Vorschriften zum Einzelabschluss durch das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz vom 17. 7. 2015 sowie Erleichterungen bei den handelsrechtlichen und den steuerrechtlichen Aufzeichnungspflichten

Steuerberater Dieter Grützner, Münster

Mit dem Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) vom 17. 7. 2015 (BGBl I 2015, 1245) wird die Richtlinie 2013/34/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. 6. 2013 über den Jahresabschluss, den konsolidierten Abschluss und damit verbundene Berichte von Unternehmen bestimmter Rechtsformen und zur Änderung der Richtlinie 2006/43/EG des Europäischen Parlaments und des Rates und zur Aufhebung der Richtlinien 78/660/EWG und 83/349/EWG des Rates (ABl. L 182 vom 29. 6. 2013, S. 19) in deutsches Recht umgesetzt. Dies führte in erster Linie zu zahlreichen Änderungen des HGB. Die Inkrafttretensregelungen ergeben sich aus Art. 75 EGHGB.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen