Dokument BFH-Rechtsprechung zur Gewerbesteuer im 1. Halbjahr 2002

Preis: € 6,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 48 vom 25.11.2002 Seite 4033 Fach 5a Seite 223

BFH-Rechtsprechung zur Gewerbesteuer im 1. Halbjahr 2002

von Ministerialdirigent a. D. Dr. W. Kratzer, Bad Heilbrunn/Eckernförde

Die Volltexte der besprochenen BFH-Entscheidungen können - wie alle seit dem ergangenen amtlich veröffentlichten Entscheidungen des BFH (V-Entscheidungen) - kostenlos unter nwb.nwb.de in der Internet-Datenbank ”BFH-Entscheidungen” des NWB-Verlags abgerufen werden. Zugang zu dieser Datenbank erhalten Sie mit dem in jedem NWB-Heft (am Ende des Inhaltsverzeichnisses) aufgeführten und monatlich wechselnden Internet-Kennwort. Bezieher der CD-ROM ”NWB-Nachschlagewerk” oder der ”NWB-Datenbank Steuerrecht” können ohne Kennwort-Eingabe direkt auf diese Internet-Datenbank zugreifen.

Steuerpflicht, Steuergegenstand § 2 GewStG

1. Medizinischer Fußpfleger in Nordrhein-Westfalen

(BStBl 2002 II S. 149; LX573813) betr. § 2 Abs. 1 GewStG; §§ 15, 18 EStG.

Hinweis: Anm. in HFR 2002 S. 395.

Der Kl. und Revisionskl. absolvierte Anfang der 80er Jahre einen zweijährigen Studiengang an der Bundesberufsfachschule für medizinische Fußpflege des Zentralverbands der Fußpfleger Deutschland e. V. und schloss die Ausbildung mit einer Prüfung und dem Titel eines medizinischen Fußpflegers ab. Im Jahr 1985 wurde er in Niedersachsen als medizinischer Fußpfleger staatlich anerkannt. In den Streitjahren (...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen