Dokument FG Baden-Württemberg, Urteil v. 16.12.2019 - 8 K 2853/17

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Baden-Württemberg Urteil v. - 8 K 2853/17

Gesetze: AO § 8, EStG § 63 Abs. 1 S. 1 Nr. 1, EStG § 63 Abs. 1 S. 6, EStG § 62 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 Buchst. a

Kindergeld für ein zum Schulbesuch im Ausland (hier: Jordanien) lebendes minderjähriges Kind

Leitsatz

1. Bei minderjährigen Kindern, die sich zum Zwecke des Schulbesuchs für mehrere Jahre im Ausland aufhalten und dort vor Ort bei Verwandten untergebracht sind, kann ein geringes Alter und eine daraus resultierende besondere Betreuungsbedürftigkeit dafür sprechen, dass kein Wohnsitz im Inland gegeben ist.

2. Im Streitfall war der Aufenthalt des Kindes in Jordanien bis zum Abitur auf insgesamt sechs Jahre angelegt und sollte auch dem Erlernen der arabischen Sprache dienen. Anschließen sollte sich ein Studium in Deutschland. Da dem Kind auch während des Auslandsaufenthalts ein Zimmer in der inländischen elterlichen Wohnung zur Verfügung stand und es sich während des überwiegenden Teils der Schulferien in Deutschland aufhielt, war nach dem Gesamtbild der Verhältnisse von einer Beibehaltung des inländischen Wohnsitzes auszugehen.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
GStB 2020 S. 302 Nr. 9
CAAAH-64312

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden