Dokument Digitalisierung der Kassenführung in der Gastronomie

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BBK Nr. 18 vom Seite 841

Digitalisierung der Kassenführung in der Gastronomie

Stephan Greulich und Tobias Teutemacher

[i]Ausführlicher Beitrag ab Seite 862Sämtliche elektronischen Kassensysteme müssen ab 2020 über eine einheitliche digitale Datenschnittstelle verfügen, um den Datenexport zur Übergabe an den Betriebsprüfer zu gewährleisten. Für diese automatisierte Weitergabe ist die inhaltliche Ausgestaltung der Kasseneinzelaufzeichnungen zu standardisieren.

Den ausführlichen Beitrag finden Sie .

I. Entwicklung einer Taxonomie-Kassendaten

In [i]Pilotversion der Kassentaxonomie Deutschland existiert (bisher) kein einheitlicher Standard für die inhaltliche Ausgestaltung von Kassenaufzeichnungen. Deshalb hat der Deutsche Fachverband für Kassen- und Abrechnungssystemtechnik e. V. (DFKA) bereits Anfang 2016 eine Arbeitsgruppe mit Experten aus Praxis und Finanzverwaltung mit dem Ziel gegründet, die Standardisierung in Form strukturierter Datensätze zu fördern. Im August dieses Jahres wurde sodann die sog. Taxonomie-Kassendaten veröffentlicht, die als Pilotversion 1.0 der Allgemeinheit zur Verfügung steht und Ende 2018 freigegeben werden soll. Die Struktur der Taxonomie-Kassendaten setzt sich aus drei Modulen zusammen:

  • Stammdatenmodul: Es enthält [i]Struktur der Taxonomie-Kassendaten insbesondere Informationen zum Datensatz, zum Aufzeichnungsgerät und zur Berichtsperiode sowie Angaben zum Unternehmen. Darüber hin...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden