Dokument Studienzielprioritäten wirtschaftswissenschaftlicher Studierender: Analyse auf Basis einer entscheidungstheoretisch fundierten Zielstruktur

Dokumentvorschau

BFuP Nr. 1 vom 15.02.2016 Seite 86

Studienzielprioritäten wirtschaftswissenschaftlicher Studierender: Analyse auf Basis einer entscheidungstheoretisch fundierten Zielstruktur

Univ.-Prof. Dr. Heinz Ahn, Dr. Marcel Clermont und Dr. Yvonne Höfer-Diehl, TU Braunschweig und RWTH Aachen University

Ahn et al. (2012) haben auf entscheidungstheoretischer Basis eine studiengangunabhängige Zielstruktur abgeleitet und diese um Einzelziele ergänzt, die im Rahmen einer Literaturrecherche ermittelt und durch Befragung von Studierenden auf Relevanz geprüft wurden. Aufbauend auf diesem Beitrag wird der Frage nachgegangen, welche Faktoren die Gewichtung von Studienzielen beeinflussen. Es werden fünf Typen wirtschaftswissenschaftlicher Studierender identifiziert, die jeweils bestimmte Zielsetzungen priorisieren. Weiterhin zeigt sich, dass vor allem zwischen Studierenden an Universitäten und Fachhochschulen Unterschiede bestehen. Ferner lassen sich Differenzen bezüglich berufsorientierter Studienziele zwischen weiblichen und männlichen Studierenden feststellen.

1 Problemstellung und Forschungsfragen

Die Entwicklungen im Hochschulwesen sind in den letzten beiden Jahrzehnten von zahlreichen Bemühungen zur Etablierung eines wettbewerblichen Governance-Regimes gekennzeichnet. Zum Wesen eines solchen Regimes gehört das Controlling, verstanden als zielorientierte Planung, Analyse und Steuerung der Leistungserbringung. Dieses Aufgabenfeld stellt allerdings eine große Herausforderung dar, denn die ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren