Kommentar zu § 5b - Elektronische Übermittlung von Bilanzen
	 sowie Gewinn- und Verlustrechnungen
Jahrgang 2016
Auflage 1
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-65341-4

Onlinebuch Einkommensteuergesetz Kommentar

Dokumentvorschau

Kanzler, Kraft, Bäuml - Einkommensteuergesetz Kommentar Online

§ 5b Elektronische Übermittlung von Bilanzen sowie Gewinn- und Verlustrechnungen

Hülya Dönmez (August 2016)
Hinweis:

BT-Drucks. 16/10188; SteuerbürokratieabbauG v. , BStBl 2009 I 124; AnwendungszeitpunktverschiebungsVO v. , BGBl 2010 I 2135; , BStBl 2011 I, 855; , BStBl 2010 I, 47.

A. Allgemeine Erläuterungen

I. Normzweck und wirtschaftliche Bedeutung der Vorschrift

1Durch die Einführung dieser Vorschrift soll das Besteuerungsverfahren vereinfacht und entbürokratisiert werden. Ferner dient die elektronische Übermittlung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung und die damit verbundene Standardisierung der Inhalte der Modernisierung des Besteuerungsverfahren. Dies bringe auch Vorteile für den Steuerpflichtigen, da er hierdurch Zeit und Kosten spare. Der Gesetzgeber geht hierbei davon aus, dass die zu übermittelnden Daten ohnehin elektronisch verfügbar sind.

2–4(Einstweilen frei)

II. Entstehung und Entwicklung der Vorschrift

5SteuerbürokratieabbauG v. : § 5b EStG wird eingeführt und soll nach § 52 Abs. 15a EStG erstmals für Wirtschaftsjahre gelten, die nach dem ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden