Dokument Gewinnrealisierung bei Abschlagszahlungen – Praxisfragen und -probleme

Preis: € 2,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 3 vom 18.01.2016 Seite 169

Gewinnrealisierung bei Abschlagszahlungen – Praxisfragen und -probleme

Die [i] Eingabe der BStBK vom 18. 12. 2015 Bundessteuerberaterkammer (BStBK) hat sich mit einer aktuellen Eingabe an das BMF gewandt. In dieser Eingabe geht es einmal mehr um Praxisfragen und -probleme rund um die Gewinnrealisierung bei Abschlagszahlungen.

Hintergrund

Nach [i]Ringwald, Gewinnrealisierung bei Werkverträgen, NWB 32/2015 S. 2352Auffassung des BFH sind Gewinne bei Planungsleistungen eines Architekten oder Ingenieurs bereits dann realisiert, wenn durch auftragsgemäße Erbringung der Planungsleistungen der Anspruch auf eine Abschlagszahlung nach § 8 Abs. 2 der Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen i. d. F. vom (HOAI 1996) entstanden ist (, BStBl 2014 II S. 968). Das BMF hat hierzu mit Schreiben vom (BStBl 2015 I S. 542) Stellung genommen und die Urteilsgrundsätze auch auf nicht der HOAI unterliegende Werkverträge nach § 632a BGB übertragen.

Hierzu führt die BStBK u. a. aus:

  • Nach Ansicht der BStBK ergibt sich die Auffassung der Finanzverwaltung, soweit sie die Urteilsgrundsätze auch auf nicht der HOAI unterliegende Werkverträge überträgt, nicht aus dem genannten BFH-Urteil.

  • Für [i]Abgrenzung zwischen einer Abschlagszahlung und einem Vorschussdie Abgrenzung zwische...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen