Dokument Bilanzierung | BFH lässt Teilwertabschreibungen auf Aktien zu – Bagatellgrenze von 5 %

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH 21.9.2011 I R 7/11, BBK 2/2012 S. 57

Bilanzierung | BFH lässt Teilwertabschreibungen auf Aktien zu – Bagatellgrenze von 5 %

Teilwertabschreibungen auf börsennotierte Aktien des Anlagevermögens sind zulässig, wenn der Kursverlust am Bilanzstichtag größer als 5 % ist. Hierbei handelt es sich um eine Bagatellgrenze. Das hat der BFH in zwei Urteilen vom entschieden.

Ist der Kursverlust am Bilanzstichtag größer als 5 %, ist eine Teilwertabschreibung auch dann zulässig, wenn sich der Kurs nach dem Bilanzstichtag bis zum Tag der Bilanzaufstellung wieder erholt. [i]Werterholung nach Bilanzstichtag unbeachtlichDenn derartige Kurserholungen sind als wertbegründende Tatsachen anzusehen, die – anders als werterhellende Tatsachen – keinen Einfluss auf die Bewertung zum Bilanzstichtag haben.

[i]Teilwert lässt sich aus dem Börsenkurs ableiten Der BFH hält im Übrigen daran fest, dass sich der Teilwert einer börsennotierten Aktie aus dem Börsenkurs ableiten lässt. Ausnahme: Der Börsenkurs spiege...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren