Dokument Notwendigkeit und Vorzüge einer eigenständigen Konzernkostenrechnung für interne und externe Zwecke

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BBK Nr. 16 vom 15.08.1997 Seite 825 Fach 21 Seite 6067

Notwendigkeit und Vorzüge einer eigenständigen Konzernkostenrechnung für interne und externe Zwecke

Prof. Dr. Karlheinz Küting und Dr. Peter Lorson, Saarbrücken

I. Zum Stand des Rechnungswesens von Konzernen

Die Aufgabe des Rechnungswesens besteht darin, das Wirtschaften des Unternehmens und die Beziehungen zu anderen Wirtschaftssubjekten systematisch quantitativ bzw. monetär zu ermitteln, zu analysieren und auszuwerten. Grundsätzlich ist das Rechnungswesen zudem als informationsverarbeitendes Subsystem des Führungsbereichs anzusehen. Nicht zuletzt deshalb wird hierbei vielfach eine solche Ausgestaltung angestrebt, die als zielorientierte Informationsverarbeitung im Dienste der Unternehmensleitung bezeichnet werden kann. Wird dieses Ziel erreicht, liegt ein sog. entscheidungsorientiertes Rechnungswesen vor.

Mit Blick auf die Praxis sind zunächst folgende Feststellungen zu treffen: Mehr als 95% der börsennotierten AG und ein hoher Prozentsatz der GmbH werden mittlerweile von der Verpflichtung zur externen Konzernrechnungslegung tangiert. Vor diesem Hintergrund ist es verständlich, daß die Zahl der Beschäftigten in eigenen Abteilungen, die zum Teil gar die Bezeichnung Konzernrechnungswesen tragen, in den letzten 15 Jahren sehr stark zugenommen hat. Inhaltlich ist dieser Personenkreis allerdings überwiegend „nur„ damit...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden