Dokument Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG - Prüfschemata zur Anwendung ab 2008

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BBK Nr. 12 vom Seite 621 Fach 13 Seite 5228

Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG

Prüfschemata zur Anwendung ab 2008

Rüdiger Happe

Mit dem Unternehmensteuerreformgesetz 2008 wurde u. a. die Investitionsförderung für kleine und mittlere Unternehmen neu geregelt: Der nunmehr abgeschafften Ansparrücklage folgt ein außerhalb der Bilanz zu bildender Investitionsabzugsbetrag. Welche Voraussetzungen sind aber an die neue Investitionsförderung gemäß § 7g EStG geknüpft? Wie ist der Investitionsabzugsbetrag aufzulösen bzw. rückgängig zu machen und welche Folgen hat der Steuerpflichtige bei schädlicher Verwendung zu befürchten? Die nachfolgenden Anmerkungen mit Beispielen und sechs Prüfschemata leisten hier Hilfestellung.

Einen Überblick zum Investitionsabzugsbetrag verschafft Ihnen folgender infoCenter-Beitrag: NWB DAAAC-65919.

I. Die geplante Anschaffung oder Herstellung eines Wirtschaftsguts – Voraussetzungen

1. Begünstigtes Wirtschaftsgut

Das zu beschaffende Wirtschaftsgut muss zum Anlagevermögen gehören, d. h. dem Unternehmen dauerhaft dienen (§ 247 Abs. 1 HGB). Gegenstände, die mit der Absicht angeschafft werden, sie kurzfristig weiter zu veräußern, zählen nicht dazu. Gegenstände, die als Ausstellungsstücke S. 622 oder Vorführwagen dienen, sind allerdings bis zu einer Umwidmung für den Verkauf als An...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden