FGO

Finanzgerichtsordnung (FGO)

v. 28. 03. 2001 (BGBl I S. 443, ber. I S. 2262, 2002 I S. 679) mit späteren Änderungen
Nichtamtliche Fassung

Änderungsdokumentation: Die Finanzgerichtsordnung (FGO) v. 28. 3. 2001 (BGBl I S. 443, ber. I S. 2262, 2002 I S. 679) wurde geändert durch Art. 2 Abs. 19 Zustellungsreformgesetz (ZustRG) v. (BGBl I S. 1206) ; Art. 9 Gesetz zur Anpassung der Formvorschriften des Privatrechts und anderer Vorschriften an den modernen Rechtsgeschäftsverkehr v. (BGBl I S. 1542) ; Art. 6 Gesetz zur Änderung des Finanzverwaltungsgesetzes und anderer Gesetze v. (BGBl I S. 3714) ; Art. 11 Steueränderungsgesetz 2001 (StÄndG 2001) v. (BGBl I S. 3794) ; Art. 5 Steuerverkürzungsbekämpfungsgesetz (StVBG) v. (BGBl I S. 3922) ; Art. 4 Abs. 27 Gesetz zur Modernisierung des Kostenrechts (Kostenrechtsmodernisierungsgesetz – KostRMoG) v. (BGBl I S. 718) ; Art. 7 Erstes Gesetz zur Modernisierung der Justiz (1. Justizmodernisierungsgesetz) v. (BGBl I S. 2198, ber. I S. 2300) ; Art. 10 Gesetz über die Rechtsbehelfe bei Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör (Anhörungsrügengesetz) v. (BGBl I S. 3220) ; Art. 7 Gesetz zur Vereinfachung und Vereinheitlichung der Verfahrensvorschriften zur Wahl und Berufung ehrenamtlicher Richter v. (BGBl I S. 3599) ; Art. 3 Gesetz über die Verwendung elektronischer Kommunikationsformen in der Justiz (Justizkommunikationsgesetz – JKomG) v. (BGBl I S. 837, ber. I S. 2022) ; Art. 10 Föderalismusreform-Begleitgesetz v. (BGBl I S. 2098) ; Art. 14 Gesetz zur Neuregelung des Rechtsberatungsrechts v. (BGBl I S. 2840) ; Art. 6 Gesetz zur Modernisierung von Verfahren im anwaltlichen und notariellen Berufsrecht, zur Errichtung einer Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft sowie zur Änderung sonstiger Vorschriften v. (BGBl I S. 2449) ; Art. 9 Gesetz über den Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren und strafrechtlichen Ermittlungsverfahren v. (BGBl I S. 2302) ; Art. 2 Abs. 35 Gesetz zur Änderung von Vorschriften über Verkündung und Bekanntmachungen sowie der Zivilprozessordnung, des Gesetzes betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung und der Abgabenordnung v. (BGBl I S. 3044) ; Art. 8 Gesetz zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung v. (BGBl I S. 1577) ; Art. 2 Gesetz zur Einführung von Kostenhilfe für Drittbetroffene in Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte sowie zur Änderung der Finanzgerichtsordnung v. (BGBl I S. 829) ; Art. 3 Gesetz zur Intensivierung des Einsatzes von Videokonferenztechnik in gerichtlichen und staatsanwaltschaftlichen Verfahren v. (BGBl I S. 935) ; Art. 23 Gesetz zur Umsetzung der Amtshilferichtlinie sowie zur Änderung steuerlicher Vorschriften (Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz – AmtshilfeRLUmsG) v. (BGBl I S. 1809) ; Art. 13 Gesetz zur Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts v. (BGBl I S. 3533, ber. 2016 I S. 121) ; Art. 6 Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten v. (BGBl I S. 3786) , Änderungen durch vorgenanntes Gesetz treten teilweise erst am 1. 1. 2018 und am 1. 1. 2022 in Kraft und sind in Fußnoten entsprechend ausgewiesen; Art. 14 Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 1215/2012 sowie zur Änderung sonstiger Vorschriften v. (BGBl I S. 890) ; Art. 172 Zehnte Zuständigkeitsanpassungsverordnung v. (BGBl I S. 1474) ; Art. 3 Gesetz zur Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte und zur Änderung der Finanzgerichtsordnung v. (BGBl I S. 2517) ; Art. 15 Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens v. (BGBl I S. 1679) ; Art. 8 Gesetz zur Änderung des Sachverständigenrechts und zur weiteren Änderung des Gesetzes über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit sowie zur Änderung des Sozialgerichtsgesetzes, der Verwaltungsgerichtsordnung, der Finanzgerichtsordnung und des Gerichtskostengesetzes v. (BGBl I S. 2222) ; Art. 22 und Art. 23 Gesetz zur Einführung der elektronischen Akte in der Justiz und zur weiteren Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs v. (BGBl I S. 2208) , Änderungen durch vorgenanntes Gesetz treten teilweise erst am 1. 1. 2018 und am 1. 1. 2026 in Kraft und sind in Fußnoten entsprechend ausgewiesen; Art. 11 Abs. 26 Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 910/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. Juli 2014 über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt und zur Aufhebung der Richtlinie 1999/93/EG (eIDAS-Durchführungsgesetz) v. (BGBl I S. 2745). — Die Überschriften der Paragraphen, mit Ausnahme der amtlichen Überschriften zu § 52c und § 52d, wurden von der Redaktion hinzugefügt.

Fundstelle(n):
[ZAAAA-73497]

notification message Rückgängig machen