BVerfG  v. - 1 BvR 54/17

Nichtannahmebeschluss ohne Begründung: Werbung mit Namen und Internetadresse auf Anwaltsrobe

Gesetze: § 93d Abs 1 S 3 BVerfGG, § 43b BRAO, § 6 RABerufsO, § 20 RABerufsO

Instanzenzug: Az: AnwZ (Brfg) 47/15 Urteilvorgehend Anwaltsgerichtshof Hamm Az: 1 AGH 16/15 Urteil

Tenor

Die Verfassungsbeschwerde wird nicht zur Entscheidung angenommen.
Von einer Begründung wird nach § 93d Abs. 1 Satz 3 BVerfGG abgesehen.
Diese Entscheidung ist unanfechtbar.

ECLI Nummer:
ECLI:DE:BVerfG:2017:rk20170731.1bvr005417

Fundstelle(n):
[DAAAG-53533]

notification message Rückgängig machen