Dokument Insolvenzrecht; Insolvenzgeld auch bei Abschluss eines Arbeitsvertrags erst im Eröffnungsverfahren

Dokumentvorschau

LSG Celle L 7 AL 2/15, NWB 12/2017 S. 845

Insolvenzrecht; Insolvenzgeld auch bei Abschluss eines Arbeitsvertrags erst im Eröffnungsverfahren

Arbeitnehmer haben Anspruch auf Insolvenzgeld, wenn sie im Inland beschäftigt waren und bei einem Insolvenzereignis für die vorausgegangenen drei Monate des Arbeitsverhältnisses noch Ansprüche auf Arbeitsentgelt haben (§ 165 Abs. 1 Satz 1 SGB III). Einem solchen Anspruch auf Insolvenzgeld steht es dabei nicht entgegen, wenn der zugrunde liegende Arbeitsvertrag erst im Insolvenzeröffnungsverfahren bzw. im vorläufigen Insolvenzverfahren geschlossen wurde. Darauf, ob der neu eingestellte Arbeitnehmer dabei auch eine „Schlüsselposition“ innehatte, kommt es nicht an.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen