Dokument Mini-One-Stop-Shop-Verfahren bzw. „kleinste einzige Anlaufstelle”: Fragen und Antworten (BZSt)

Dokumentvorschau

Arbeitshilfe November 2015

Mini-One-Stop-Shop-Verfahren bzw. „kleinste einzige Anlaufstelle”: Fragen und Antworten (BZSt)

Ab dem 1. Januar 2015 liegt der Leistungsort bei Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernseh- sowie auf elektronischem Weg erbrachten Dienstleistungen an Nichtunternehmer in dem Staat, in dem der Leistungsempfänger ansässig ist oder seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort hat: Die Umsatzbesteuerung dieser Leistungen erfolgt damit künftig am Verbrauchsort. Der jeweilige Unternehmer müsste damit in den entsprechenden Mitgliedstaaten seinen umsatzsteuerlichen Melde- und Erklärungspflichten nachkommen.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen