Dokument Reverse-Charge-Verfahren

Dokumentvorschau

Arbeitshilfe Mai 2014

Reverse-Charge-Verfahren

Matthias Trinks

Als Reverse-Charge-Verfahren wird die Umkehr der Steuerschuldnerschaft auf den Leistungsempfänger für im Inland steuerbare Umsätze bezeichnet. Diese tritt nur in den gesetzlich benannten Fällen ein (§ 13b UStG). Es besteht kein Wahlrecht zur Anwendung.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen