Martin Weber

5 vor Finanzwirtschaftliches Management

3. Aufl. 2014

ISBN der Online-Version: 978-3-482-61963-2
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-60653-3

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
5 vor Finanzwirtschaftliches Management (3. Auflage)

XV. Ziele und Risiken in der Finanzwirtschaft

1. Ziele: Rentabilität und Liquidität

224Das Hauptziel der Finanzwirtschaft und des finanzwirtschaftlichen Managements ist die Steigerung der Rentabilität. Daneben muss jedes Unternehmen darauf achten, die Liquidität zu erhalten. Ausreichende Liquidität stellt sicher, dass das Unternehmen zahlungsfähig bleibt. Bei der Betrachtung der Liquidität werden vor allem zwei Bereiche unterschieden:

  • Absolute Liquidität

    Die absolute Liquidität betrachtet lediglich die Aktivseite der Bilanz. Es werden die einzelnen Vermögensgegenstände in Hinblick auf ihre Liquidierbarkeit untersucht. Dies bedeutet, dass die Liquidität umso höher ist, je rascher sich der Vermögensgegenstand in Zahlungsmittel umwandeln lässt. Bei der Beurteilung der absoluten Liquidität ist der Zeitraum zwischen der Entscheidung zur Liquidation eines Vermögensgegenstandes und dem Eingang des Liquidationserlöses zu betrachten. Darüber hinaus ist der mögliche Liquidationserlös festzustellen.

  • Relative Liquidität

    Ein Nachteil der absoluten Liquidität ist, dass sich diese alleine auf die Aktivseite der Bilanz beschränkt. Diesen Nachteil gleicht die relative Liquidität aus. Hier wird auf die Unter...

5 vor Finanzwirtschaftliches Management

Für dies Buch haben wir eine Folgeauflage für Sie