Dokument BFH, Urteil v. 23.11.1999 - VII R 38/99

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - VII R 38/99 BStBl 2001 II S. 463

Gesetze: AO 1977 § 80 Abs. 3 Satz 2AO 1977 § 122 Abs. 1 Satz 3AO 1977 § 332 Abs. 1 Satz 1AO 1977 § 333

Adressierung und Bekanntgabe einer Zwangsgeldandrohung bzw. Zwangsgeldfestsetzung bei Vorliegen einer Vollmacht

Leitsatz

Zwangsgeldandrohungen und Zwangsgeldfestsetzungen können bei Vorliegen einer Vollmacht zur Vertretung in steuerlichen Angelegenheiten und zur Entgegennahme rechtsverbindlicher Erklärungen dem Bevollmächtigten bekannt gegeben werden.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 2001 II Seite 463
BFH/NV 2000 S. 549 Nr. 5
BAAAA-88941

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden