Dokument OFD Kiel v. .. - S 2163

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

OFD Kiel - S 2163

§ 13 EStG; Aktivierung von Obstanlagen

Bezug: BStBl 1981 I S. 878

Für die Aktivierung von Obstanlagen gilt folgendes:

Nach dem (BStBl 1979 II S. 281) ist nicht die einzelne Pflanze, sondern die Pflanzenanlage als ein Wirtschaftsgut anzusehen. Dieser Grundsatz bedeutet jedoch nicht, dass der gesamte Pflanzenbestand eines Betriebes stets als ein Wirtschaftsgut zu behandeln ist. Durch die innerhalb des Betriebs angebauten unterschiedlichen Pflanzenarten (z.B. Obstbaubetrieb: Äpfel, Birnen, Kirschen), die räumlich getrennte Lage der einzelnen Kulturen sowie das Alter der jeweiligen Pflanzenanlage ergeben sich innerhalb eines nachhaltig geführten Betriebs regelmäßig eine Mehrzahl von Wirtschaftsgütern (Pflanzenanlagen und Kulturen), die einer selbständigen Bewertung und Abschreibung unterliegen.

Nach diesen Grundsätzen sind sämtliche Aufwendungen für eine Pflanzenneuanlage von einigem Gewicht als Herstellungskosten für ein neues Wirtschaftsgut zu aktivieren. Aus Vereinfachungsgründen kann jedoch auf eine Prüfung der Frage verzichtet werden, ob aktivierungspflichtige Aufwendungen für die Herstellung einer neuen Obstanlage vorliegen, wenn die Aufwendungen für die Neuanpflanzung von Obstbäumen im Wirtschaftsjahr für den gesamten Betrieb nicht mehr al...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren