BFH  - III R 57/20 Verfahrensverlauf - Status: anhängig

Alleinerziehende; Entlastungsbetrag; Zusammenveranlagung

Rechtsfrage

Konnten die seit Dezember 2015 verheirateten Kläger, die seit der Eheschließung zusammen wohnen und die Zusammenveranlagung nach § 26b EStG gewählt haben, gleichwohl jeweils den Entlastungsbetrag für Alleinerziehende in Anspruch nehmen? Widerspricht das FG-Urteil dem Senatsurteil vom - III R 17/14 sowie dem ?

Gesetze: EStG § 26b, EStG § 24b

Instanzenzug (anhängig gemeldet seit 20.01.2021):

Zulassung: durch BFH

Dieses Verfahren ist anhängig

Fundstelle(n):
TAAAH-69130

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden