BFH  - VI R 46/20 Verfahrensverlauf - Status: anhängig

Arbeitgeberanteil; Arbeitslohn; Einheitlichkeit; Grenzgänger; Pensionskasse

Rechtsfrage

Streitig ist die einkommensteuerliche Behandlung überobligatorischer Arbeitgeberbeiträge zu einer öffentlich-rechtlichen Schweizer Pensionskasse bei einem Grenzgänger als Arbeitslohn:

Inwieweit wird ein Zufluss bereits zum Zeitpunkt bei den Einzahlungen des Arbeitgebers in die Pensionskasse realisiert?

Frage der steuerrechtlichen Beurteilung von Beiträgen an (und Leistungen von) Schweizer öffentlich-rechtliche(n) Pensionskassen im Hinblick auf die einheitliche Behandlung von öffentlich-rechtlichen und privatrechtlichen Pensionskassen im (BStBl I 2016, 759) und die zu öffentlich-rechtlichen Pensionskassen ergangenen (BFHE 243, 332, BStBl II 2014, 103) und vom - I R 83/11 (BFHE 253, 527, BStBl II 2016, 681).

Gesetze: EStG § 11 Abs 1 S 4, EStG § 19, EStG § 3 Nr 62

Instanzenzug (anhängig gemeldet seit 18.12.2020): ,

Zulassung: durch FG

Dieses Verfahren ist anhängig

Fundstelle(n):
WAAAH-67146

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden