Kommentar zu § 208 - Steuerfahndung (Zollfahndung)
Jahrgang 2021
Auflage 1

Onlinebuch AO-Kommentar – Die wichtigsten Vorschriften

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

Dokumentvorschau

Zugmaier, Nöcker - AO-Kommentar – Die wichtigsten Vorschriften Online

§ 208 Steuerfahndung (Zollfahndung)

Volker Küpper, Carsten Odinius (August 2020)

A. Allgemeine Erläuterungen

I. Normzweck und (wirtschaftliche) Bedeutung der Vorschrift

1Aufgaben, Befugnisse und Zuständigkeiten der Steuer- und Zollfahndung sind allgemein in § 208 AO geregelt. Die Vorschrift befindet sich (als Einzige) im Fünften Abschnitt des Vierten Teils der AO – Durchführung der Besteuerung. Aus der Gesetzesstellung wird bereits rein systematisch das Spannungsverhältnis gegenüber der Übrigen Regelungen zur Steuer- und Zollfahndung in den §§ 385 ff. AO, insbesondere § 404 AO, deutlich. § 208 AO definiert zunächst, in welchen Fällen die Steuerfahndung überhaupt tätig wird. Im Zusammenspiel mit § 404 AO werden sodann die erweiterten Befugnisse bei Steuerstrafverfahren geregelt.

2Der Steuerfahndung kommt aufgrund der unterschiedlichen Verfahren – Besteuerung oder Steuerstrafverfolgung – ein doppelfunktionaler Aufgabenbereich zu. Diese Sonderstellung in der deutschen „Behördenlandschaft“ geht auf die Einführung der Reichsfinanzverwaltung sowie dem § 349 RAO zurück und ist hieraus historisch erwachsen.

II. Verhältnis zu anderen Normen

3Hinsichtlich der Umsetzung des § 208 AO durch die Steuerfahndung hat das BMF den Gesetzeswortlaut im Rahmen eines Anwendungser...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden