Dokument Darstellung der Untersuchungen zu Beschuldigungen in Singapur bei Wirecard - Analyse der Hinweise zu den laufenden Ermittlungen im Bestätigungsvermerk 2018

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

WP Praxis Nr. 9 vom 26.08.2020 Seite 276

Darstellung der Untersuchungen zu Beschuldigungen in Singapur bei Wirecard

Analyse der Hinweise zu den laufenden Ermittlungen im Bestätigungsvermerk 2018

Dr. Carola Rinker

Ein komplexes Geschäftsmodell und ein fehlendes Internes Kontrollsystem sind nur einige Beispiele, die mögliche Bilanzmanipulationen bei Wirecard begünstigt haben könnten. An Verdachtsmomenten – nicht nur bei der Analyse der Bilanzen – hat es zumindest nicht gemangelt. Bereits im Bestätigungsvermerk für das Geschäftsjahr 2018 gab es Hinweise auf Untersuchungen wegen Bilanzunregelmäßigkeiten in Singapur.

Kernaussagen
  • Die laufenden Untersuchungen in Singapur zu Beschuldigungen eines Hinweisgebers in der Rechnungslegung wurden unter dem „Hinweis zur Hervorhebung eines Sachverhaltes“ im Bestätigungsvermerk dargestellt.

  • EY hat laut Aussage im Bestätigungsvermerk des Geschäftsberichts 2018 eigene forensische Experten herangezogen.

  • Trotz laufender Ermittlungen in Singapur zu Hinweisen zu Beschuldigungen in der Rechnungslegung hat EY ein uneingeschränktes Testat erteilt.

I. Hintergrund

Im Juni 2020 hat EY dem Zahlungsdienstleister Wirecard das Testat verweigert. Wie sich herausstellte, fehlte ein Nachweis für die Guthaben auf Treuhandkonten i. H. von 1,9 Mrd. €. Mittlerweile gibt es mehrere Vorwürfe gegen den DAX-Konzern wegen Bilanzfälschung. Berei...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren