Dokument Das Gesetz zur Umsetzung der zweiten Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) - Der neue aktienrechtliche Vergütungsbericht: Inhalte, Prüfung und Offenlegung

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

WP Praxis Nr. 8 vom 29.07.2020 Seite 231

Das Gesetz zur Umsetzung der zweiten Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II)

Der neue aktienrechtliche Vergütungsbericht: Inhalte, Prüfung und Offenlegung

WP Dominik Claßen, M.Sc., WP/StB Dipl.-Wi.Jur. (FH) Sebastian Hargarten und Prof. Dr. Reiner Quick

Mit dem Gesetz zur Umsetzung der zweiten Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) wurden insbesondere im deutschen Aktienrecht zahlreiche Neuerungen für börsennotierte Gesellschaften eingeführt. Der nachfolgende Beitrag befasst sich primär mit den inhaltlichen Anforderungen an den neuen Vergütungsbericht. Er beleuchtet aber auch dessen Prüfung und Offenlegung. Ausgewählte Aspekte werden darüber hinaus einer kritischen Würdigung unterzogen.

Kernaussagen
  • Zukünftig haben börsennotierte Gesellschaften zusätzlich einen Vergütungsbericht mit zahlreichen weiteren Angaben zur individuellen Vergütung der Organmitglieder aufzustellen. Ein Verzicht auf die Individualisierung der Vorstandsbezüge durch einen Hauptversammlungsbeschluss ist nicht mehr möglich. Der Bericht ist im Aktiengesetz geregelt und entgegen der bisherigen Praxis losgelöst vom handelsrechtlichen (Konzern-)Anhang und (Konzern-)Lagebericht.

  • Die Prüfung des Vergütungsberichts wurde auf eine formelle Prüfung reduziert. Der Vergütungsbericht sowie der Vermerk über die Prüfung sind auf der Internetseite der Gesellschaft offenzule...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren