Dokument Die Makler- und Bauträgervorschriften der Gewerbeordnung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 43 vom 19.10.1998 Seite 3481 Fach 30 Seite 1181

Die Makler- und Bauträgervorschriften der Gewerbeordnung

von Ministerialrat a. D. Dr. Peter Marcks, Bonn

I. Vorbemerkung

§ 34c ist durch das Gesetz v. (BGBl 1972 I S. 1465) in die GewO eingefügt worden. Die Bestimmung wurde danach mehrfach geändert (s. Marcks, a. a. O., Rn. 3 zu § 34c), ohne daß allerdings ihre Grundkonzeption angetastet worden wäre. Der geltende Text ergibt sich aus der obigen Neubekanntmachung vom nebst letzter Änderung v. 16. 6. 1998 (in Kürze soll die Gewerbeordnung neu bekanntgemacht werden, um den Benutzern einen authentischen Text zur Verfügung zu stellen; der Wortlaut wird dadurch aber nicht berührt). Zweck des Gesetzgebungsvorhabens war es, Mißstände auf dem Grundstücks- und Wohnungsmarkt abzustellen, die durch unzuverlässige und in ungeordneten Vermögensverhältnissen lebende Gewerbetreibende herbeigeführt worden waren. Gelöst wurde das Problem durch die Einführung einer - an die Zuverlässigkeit und an geordnete Vermögensverhältnisse der Antragsteller gebundene - Berufszulassungsregelung. Den Schwerpunkt der Schutzmaßnahmen bilden die aufgrund des § 34c Abs. 3 in der MaBV getroffenen Berufsausübungsregelungen. Sie enthalten Bestimmungen über die Absicherung, Verwendung und Verwaltung von Kundengeldern, die Rechnungslegung, gewerberechtliche Aufzeichnungs- und ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden