Dokument Einkommensteuer | Die Tätigkeit eines Rechtsanwalts als Datenschutzbeauftragter ist gewerblich

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH 14.01.2020 VIII R 27/17, NWB 13/2020 S. 881

Einkommensteuer | Die Tätigkeit eines Rechtsanwalts als Datenschutzbeauftragter ist gewerblich

Der die Tätigkeit eines selbständigen, auf IT-Recht spezialisierten Rechtsanwalts als externer Datenschutzbeauftragter gem. § 4f BDSG für verschiedene (meistens größere) Unternehmen den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet. Diese Betätigung gehört nach dem Verständnis des BFH weder zur Katalogberufstätigkeit eines Rechtsanwalts noch üben Datenschutzbeauftragte einen Beruf aus, der i. S. des § 18 Abs. 1 Nr. 1 Satz 2 EStG der einem Rechtsanwalt (oder einem anderen Katalogberuf) ähnlich ist. Ebenso wenig handelt es sich um eine sonstige selbständige Tätigkeit i. S. des § 18 Abs. 1 Nr. 3 EStG.
S. 882

Einordnung:

[i]Hamminger, NWB 50/2019 S. 3704Der BFH hatte in der Vergangenheit bereits mit den Urteilen v.  - IV R 34/01 (BStBl 2003 II S. 761) und v.  - IV R 41/01 ( NWB PAAAA-70489) Datenschutzbeauftragte, die keinem der Katalog...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden