Online-Nachricht - Dienstag, 11.02.2020

Grundsteuer | Keine Prognosen zur Grundsteuer C (hib)

Die Bundesregierung hat auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (BT-Drucks. 19/16189) u.a. zur Ausgestaltung der Grundsteuer C Stellung genommen (BT-Drucks. 19/16698).

Hintergrund: Gemeinden erhalten ab dem Jahr 2025 die Möglichkeit, aus städtebaulichen Gründen für baureife Grundstücke als besondere Grundstücksgruppe innerhalb der unbebauten Grundstücke einen gesonderten Hebesatz festzusetzen (Grundsteuer C).

In ihrer Antwort geht die Bundesregierung u.a. auf Einzelheiten zur Berechnung der Grundsteuer C und die Definition des Begriffs des baureifen Grundstücks ein.

Ob und inwieweit Kommunen von der Grundsteuer C Gebrauch machen würden, kann die Regierung im Voraus nicht abschätzen. Auch Prognosen zur Höhe der Grundsteuer C will die Regierung nicht abgeben. In diesem Zusammenhang seien insbesondere die regionalen Marktverhältnisse von Bedeutung.

Quelle: hib - heute im bundestag Nr. 161 (il)

Fundstelle(n):
NWB HAAAH-41911

notification message Rückgängig machen