Dokument Einkommensteuer – Unentgeltliche Übertragung eines landwirtschaftlichen Betriebs unter Nießbrauchsvorbehalt (BFH)

Dokumentvorschau

NWB EV 10/2019 S. 357

Einkommensteuer – Unentgeltliche Übertragung eines landwirtschaftlichen Betriebs unter Nießbrauchsvorbehalt (BFH)

Zahlungen für die Entlassung des Grundbesitzes aus der Pfandhaft eines zum Betriebsvermögen gehörenden Nießbrauchsrechts sind betrieblich veranlasst und erhöhen ihrerseits das Betriebsvermögen.

Sachverhalt: Der Ehemann der Klägerin war Inhaber eines landwirtschaftlichen Betriebs. Den Hof übertrug er an seinen Sohn. Er behielt sich auf Lebensdauer das unentgeltliche Nießbrauchsrecht an dem Grundbesitz vor. Nach seinem Tod ging das Nießbrauchsrecht auf die Klägerin über. 2008 veräußerte der Sohn der Klägerin die Hofstelle und einen Teil des Grund und Bodens. Die Klägerin entließ den Erwerber gegen Zahlung eines Geldbetrages aus der Pfandhaft für ihr Nießbrauchsrecht. Den Betrag erklärte die Klägerin nicht als Einnahme aus Land- und Forstwirtschaft, da sie insoweit von der Veräußerun...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen